Bedarfsliste

Leider können wir nicht alle Sachspenden annehmen, da wir keine Lagerräume haben. Sie finden aber im folgenden eine Liste der Dinge, die wir für die Flüchtlinge benötigen.

Wir können keine Möbelspenden entgegennehmen!

Die Kleiderkammer befindet sich in der Hartstraße 8 (Blue Bar), dort nehmen wir Ihre Spenden gerne zu den folgenden Zeiten entgegen:

Montag: 15.30 - 16.00 Uhr

Freitag: 10.00 - 10.30 Uhr

Kontakt: Frauke Schirmacher 

 

Wir suchen:  

  • Frühjahrs- und Sommerkleidung für Frauen, Männer und Kinder

  • Schuhe

  • Fahrräder für Erwachsene und Kinder

  • Kinderwagen

  • Bügeleisen

  • Wasserkocher

  • Töpfe für Induktionsherde

  • Staubsauger

Das Glück verbindet – ein buntes Projekt in der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Germering

Anfang Dezember ging es in der Asylbewerberunterkunft in Germering bunt zu. Ein Raum für die Kinder sollte neu gestaltet werden - ein Raum zum Lernen, Spielen und einfach Kind sein. Dazu musste Farbe her – und zwar ziemlich viel davon. Dank der großzügigen Spenden für den Helferkreis Germering konnte dieses Anliegen nun verwirklicht werden.

Gemeinsam mit den Helfer*innen des Helferkreises startete Claudia Lercher, Ehrenamtskoordinatorin des Caritas-Zentrums Fürstenfeldbruck, ein Malprojekt mit Anja Plattner, Künstlerin und GlücksCoach. Einen ganzen Vormittag lang konnten die Kinder der Gemeinschaftsunterkunft mit großer Freude und Begeisterung mit den verschiedensten Farben experimentieren und ihre Kreativität ausleben. Am Ende hatte jedes Kind einen ganz eigenen Kraftbaum erschaffen, in dem alle Träume und Zukunftswünsche verbildlicht wurden. Mithilfe des motivierenden Coachings von Frau Plattner sollen die Kinder auch in Zukunft noch viel Kraft aus ihren Bildern schöpfen können.

Viele helfende Hände konnten dazu beitragen, den Kindern der Gemeinschaftsunterkunft einen unvergesslichen Tag zu bescheren und den Kindern einen Raum zu schaffen, wo sie auch in Zukunft ihre Buntheit und Vielheit ausleben können.

 

Kunstaktion1

Lokales Bündnis für Familie Germering mit Helferkreis und Kindern aus der Gemeinschaftsunterkunft Industriestraße zu Besuch beim Gnadenhof für Tiere

HelferkreisIndustriestr 001

Der Gnadenhof für Tiere auf Gut Streiflach war am 28. August das Ziel von 20 Kindern und Eltern aus der Gemeinschaftsunterkunft Industriestraße. Organisiert wurde der Ausflug vom lokalen Bündnis für Familie Germering des Frauen- und Mütterzentrums Germering und dem Helferkreis der Unterkunft.

Helferkreis braucht Unterstützung

Helferkreis11 17

 

Unter dem Motto "Miteinander Natur erleben" machten sich die Kinder aus der Gemeinschaftsunterkunft Industriestraße in Germering zusammen mit Ehrenamtlichen auf ins Grüne. Es herrschten perfekte Bedingungen für einen tollen Tag in der Natur. Vorbei an Himbeersträuchern, über umgeknickte Bäume klettern und durch jede Menge Laub laufen. Ein Blick in die leuchtenden Augen der Kinder machte klar: Für viele war das eine ganz neue Erfahrung und der Tag wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die ist nur ein Projekt des Helferkreises Germering. Viele weitere Aktivitäten werden von Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt, z.B. die Hausaufgabenbetreuung für die Schulkinder oder die Spielgruppe für alle Kinder in der Unterkunft. Bei der Hausaufgabenbetreuung werden die Kinder individuell unterstützt, um möglichst bald an dem Regelschulunterricht teilnehmen zu können. Die Spielgruppe bringt den Kindern Abwechslung in den tristen Alltag in der Unterkunft. Es sind meist die kleinen Dinge, die die Kinder begeistern.

Der Andrang auf diese Angebote ist mittlerweile so groß, dass der Helferkreis dringend Unterstützung braucht. "Wir bemühen uns intensiv um eine erfolgreiche Integration der Menschen. Damit dies noch besser gelingen kann, suchen wir weitere ehrenamtliche Helfer“, so der Helferkreis. Dafür ist keine spezielle Ausbildung notwendig. Jeder kann mitmachen und sich nach seinem Maß und seinen Fähigkeiten einbringen. Interessierte können per Mail an Kontakt aufnehmen.

Wir über uns

Viele ehrenamtliche Helfer haben sich bereits dem Helferkreis Germering angeschlossen, um den Asylbewerbern Unterstützung zu geben und Perspektiven für ein Leben in unserer Gesellschaft zu schaffen.

Der Helferkreis Germering betreut die Menschen in der  Gemeinschaftsunterkunft in der Industriestraße. Die Gemeinschaftsunterkunft wird vom Landkreis Fürstenfeldbruck geführt. Sie wurde im August 2016 eröffnet und bietet ein zu Hause für 150 Menschen.

Um die Bewohner bei Ihrer Integration in Germering und Deutschland zu unterstützen, arbeitet der Helferkreis Germering in verschiedenen Gruppen zusammen. Die einen übernehmen Patenschaften für eine Person oder Familie, andere geben Deutschkurse, betreuen Kinder in der Spielgruppe oder helfen bei der Arbeitssuche. Die Möglichkeiten der Unterstützung sind vielfältig. Mitmachen

Um nachhaltig helfen zu können, arbeiten wir mit der Caritas Fürstenfeldbruck, der Fachstelle für Integration und Migration der Stadt Germering und den Unterkunftsleitern eng zusammen.

Ob viel Zeit oder wenig, jede noch so kleine Unterstützung zählt. Wir sind ein loser Zusammenschluss von ehrenamtlichen Helfern, egal welcher Altersgruppe, Nationalität und beruflichem Hintergrund. Da wir kein eingetragener Verein oder caritatives Unternehmen sind, erheben wir keine Mitgliedsbeiträge oder Ähnliches und finanzieren die Hilfe rein über Sach- und Geldspenden von BürgerInnen und Firmen.

Wollen Sie auch helfen? Erkundigen Sie sich bei unseren Ansprechpartnern für die einzelnen Arbeitsgruppen (Menüpunkt Mitmachen)

Kulturelle Vielfalt leben in Germering

Bereits zum 15. Mal fand die Veranstaltung des Interkulturellen Treffpunkts „Vielfalt leben“ am 12.07.2016 statt. Annähernd hundert Besucher fanden an diesem Abend den Weg in die Stadtbibliothek Germering. Übergeordnetes Thema war diesmal: "Soziales Miteinander - Flüchtlinge stellen sich vor".

InterkulturellerTreff00008

Fußball verbindet - Besuch der Allianz Arena

 

anfang April machten sich 26 Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft „Don Bosco“ und der Max-Born-Turnhalle mit drei Ehrenamtlichen vom Helferkreis Germering auf den Weg zur Allianzarena. Damit ging ein Wunsch der Jugendlichen in Erfüllung, die schon lange davon geträumt haben die Arena einmal zu besichtigen.